Fairer Handel ist Politik mit dem Einkaufskorb

Der Faire Handel demonstriert im Kleinen, wie gerechter Welthandel aussehen könnte:

  • Er respektiert Wert und Würde menschlicher Arbeit
  • Er beruht auf Partnerschaft und Transparenz
  • Er hilft benachteiligten Produzentengruppen im Süden
  • Er garantiert faire Preise und langfristige Abnahmeverträge
  • Er bevorzugt handwerkliche Produktion und ökolog. Landbau
  • Er ermöglicht den Aufbau nachhaltiger sozialer Infrastrukturen
  • Er bereitet den Weg für eine gerechtere Wirtschaftsordnung

Zur Internetseite "Forum Fairer Handel"

WELTLÄDEN wollen mehr:
Nicht nur "Konsum gegen Armut", sondern "Konsumenten für Gerechtigkeit".